»Das Ende von Eddy« von Édouard Louis

An meine Kindheit habe ich keine einzige glückliche Erinnerung. Das soll nicht heißen, ich hätte in all den Jahren nicht einmal Glück oder Freude empfunden.

»Flamingostar« von Erik Brandt-Höges

Schwarz. Alles schwarz. Der Himmel, die Häuser, das Wasser weit unter mir, meine Hände, die ich jetzt dicht vor meine Augen halte, um zu sehen, ob sie zittern: schwarz.

»Alles ist jetzt« von Julia Wolf

Über mir wiegen sich Maiskolben im Wind. Ich liege auf der Erde, mein Nachthemd ist klamm, meine Füße schmerzen vor Kälte.

»Die Stille in Prag« von Jaroslav Rudiš

Ihre Körper berühren sich nicht. Sie liegen nebeneinander und blicken an die Decke. Hinter den Fenstern Prag, Stille und Dunkelheit. Petr steckt sich eine letzte Zigarette an.

»Albuquerque« von Florian Wacker

Es ist jetzt drei Wochen her, seit Bunge verschwunden ist. Hier geht alles wieder seinen normalen Gang, zumindest bei denen, für die Bunge nur ein Kollege ist.

»Vor dem Fest« von Saša Stanišić

Wir sind traurig. Wir haben keinen Fährmann mehr. Der Fährmann ist tot. Hunderttausend Mückeneier pro Quadratmeter Sumpf. Einwohnerzahl: Ungerade.

»Carambole« von Jens Steiner

Ich weiß nicht, was passiert ist. Und wenn ich es wüsste, gäbe es keine Wörter dafür, um es zu erzählen. Die, die man hat, verdrehen alles.